Kategorien

Welche Bedeutung sollten rote Ampeln und Stoppschilder für den Fuß- und Fahrradverkehr haben?

Welche Bedeutung sollten rote Ampeln und Stoppschilder für den Fuß- und Fahrradverkehr haben?

Seit einigen Monaten wird in den Medien immer wieder darüber diskutiert, welche Bedeutung rote Ampeln und Stoppschilder für Fahrradfahrer_innen und Fußgänger_innen zukünftig haben sollten.
Eine Fläche für alle

Eine Fläche für alle

Mit Autos verschwinden die Kunden? Von wegen! Stuttgart hat 2013 den Autoverkehr in der Tübinger Straße deutlich reduziert, in dem man „eine Fläche für alle“ geschaffen hat. Autos hatten von da an nicht mehr Vorrang, sondern sind mit allen Verkehrsteilnehmern gleichgestellt. Geparkt werden darf nicht mehr. Erlaubt ist nur noch...
Menschen kaufen ein, nicht Autos...

Menschen kaufen ein, nicht Autos…

Die Osnabrücker Kammern und Wirtschaftsverbände haben ein gemeinsames Positionspapier zur aktuellen Debatte um die Entwicklung am Neumarkt vorgelegt: „Der Neumarkt: Als Verkehrsachse bis auf Weiteres unverzichtbar“ Überraschend dabei: auf einmal ist auch eine Sperrung vorstellbar – unter bestimmten Voraussetzungen. Das muss nun allerdings auch so sein, wenn man weiterhin mitreden...
Abstand und Abstand

Abstand und Abstand

Kurz notiert: am Bahnhof gibt es einen Sicherheitsstreifen, der mich vor Zügen schützen und den ich nicht betreten soll. An den meisten Straßen gibt es praktisch denselben Streifen, auf den ich als Radfahrer aber ausdrücklich geschickt werde. Wer schützt mich hier vor Autotüren und vorbeifahrenden Autos/LKW/Bussen? Wo ist hier die...
Nehmt dem Auto Platz weg!

Nehmt dem Auto Platz weg!

Eigentlich bin ich ein Freund von positiven Formulierungen. Besser „mehr von A“ fordern, statt „weniger von B“. Lieber „A fördern“ statt „B beschränken“. Beim Thema Flächengerechtigkeit in unseren Städten ist meiner Meinung nach aber der Zeitpunkt erreicht, an dem wir offensiv fordern sollten, dem motorisierten Individualverkehr (MIV), sprich dem Auto,...
Verkehr geht nur zusammen

Verkehr geht nur zusammen

Als Radfahrer kennt man das: man ist auf der Fahrbahn unterwegs, um schnell voranzukommen, als plötzlich ein Auto so dicht an einem vorbeirauscht, dass man den Luftwirbel am linken Ohr spürt. An der nächsten Kreuzung will man den Fahrer kurz darauf hinweisen, wie gefährlich das gerade war und dass es...
WirtschaftsRad: Mit Radverkehr dreht sich was im Handel

WirtschaftsRad: Mit Radverkehr dreht sich was im Handel

Die Arbeitsgemeinschaft fahrradfreundliche Kommunen in Bayern e.V. (AGFK Bayern) hat eine schöne Broschüre zum Thema Radverkehr als Wirtschaftsfaktor rausgegeben. In WirtschaftsRad: Mit Radverkehr dreht sich was im Handel bündelt die AGFK Bayern verschiedene internationale Studien und macht deutlich, dass sich eine konsequente Radverkehrsförderung positiv auf den örtlichen Handel auswirkt und...
Falschparker sind asozial

Falschparker sind asozial

Da immer mehr Bilder von Falschparkern in den Sozialen Netzwerken auftauchen, hat der Tagesspiegel das Thema mal wieder aufgegriffen. Und auch Velophil postet ein Video aus Kanada dazu (siehe unten). Viele dieser Falschparker gefährden andere Verkehrsteilnehmer durch ihr rücksichtsloses Parken auf Rad- und Fußwegen, an Bushaltestellen oder in zweiter Reihe....
Chaos vor Schulen

Chaos vor Schulen

Die Verkehrssituation vor Schulen wird kritischer, weil so genannte „Helikopter-Eltern“ ihren Kindern den Schulweg nicht mehr selber zutrauen. Die ersten Schulen haben bereits Bannmeilen für diese „Eltern-Taxis“ eingerichtet und sogar die Verkehrsministerkonferenz hat schon über das Thema diskutiert. Entwicklungspsychologen warnen vor Unselbständigkeit, wenn sich Kinder nicht ohne Hilfe im Verkehr...
Fahrräder für Flüchtlinge

Fahrräder für Flüchtlinge

Während die Medien (vor allem TV) nicht müde werden, von Grenzen zu reden, die entweder geschlossen werden oder an die Deutschland bei der Flüchtlingsaufnahme angeblich stößt, soll es hier dann auch mal positive Beispiele geben. In ganz Deutschland engagieren sich nämlich Millionen von Menschen für Flüchtlinge. Und den meisten macht...
Das eine Argument für den Radverkehr

Das eine Argument für den Radverkehr

Es gibt viele Gründe, mit denen das Radfahren beworben wird. Das Umweltbundesamt zum Beispiel beschreibt den Radverkehr als schnell, gesund, umweltfreundliche, klimaschonend, günstig und angesagt. Das ist sicher alles richtig und es gibt auch noch unzählige weitere Listen, die mal länger, mal kürzer, mal ernst und mal augenzwinkernd gemeint sind....
Überholabstand

Überholabstand

Vielleicht einfach noch mal für die Osnabrücker Taxifahrer, von denen mir einige das Leben echt schwer machen (in Berlin ging es mir am vergangenen Wochenende allerdings ähnlich). Gestern war es mal wieder soweit. Ich wünschte, es wäre ein Einzelfall gewesen. Wenn ich mit dem Fahrrad auf einer Straße unterwegs bin,...
Das Grundrecht auf Parkplätze

Das Grundrecht auf Parkplätze

Wer hat den Deutschen eigentlich erzählt, dass die Allgemeinheit überall für Parkplätze zu sorgen hat? Und mit “die Deutschen” ist hier auf der einen Seite der Einzelhandel und auf der anderen Seite der autofahrende Bürger und die autofahrende Bürgerin gemeint. Zunächst zum Einzelhandel: kaum werden 20 Parkplätze zugunsten eines Radfahrstreifens...
News
VELOHamburg

VELOHamburg

2017 kommt die große VELO-Messe zum ersten Mal nach Hamburg. Was schon eine Weile feststeht, ist gerade erst zu mir durchgedrungen. Am 13. und 14. Mai findet die Premiere der VELOHamburg in der Rindermarkthalle in St. Pauli statt. Nach Berlin und Frankfurt nun also die dritte deutsche Stadt. Ein deutliches Zeichen, dass Radfahren immer wichtiger...
Hero

Hero

Die dritte Fahrrad-Wandhalterung aus dem Hause Cycloc. Nach Solo und Endo gibt es jetzt Hero. Sehr simpel gehalten steht das Fahrrad hier auf zwei kleinen Schienen und wird mit einer Pedale eingehängt. Vorteil: mit Hero bekommt man auch Damenräder an die Wand. Vor dem Aufhängen sollte man die wandseitige Pedale aber schon so einstellen, dass...
Links der Woche #69

Links der Woche #69

Die 69. Ausgabe der Links der Woche ist nicht ganz so lang. Paris macht langsam ernst, auch im Winter kann man Fahrrad fahren, man muss nur wissen wo und vor Berliner Schulen könnten bald Straßen gesperrt werden. Viel Spaß!
Die Geschichte des Fahrrads in 2 Minuten

Die Geschichte des Fahrrads in 2 Minuten

Die Geschichte des Fahrrads wird momentan von so ziemlich jeder Tageszeitung nacherzählt. Kein Wunder, wird das beste aller Verkehrsmittel in diesem Jahr doch 200 Jahre alt. Am 12. Juni 1817 fuhr Carl Freiherr von Drais mit seiner Laufmaschine von Mannheim Richtung Schwetzingen nach Neckarau. Der Anfang einer Erfolgsgeschichte, die ihr hier noch mal kompakt in...
2 Tickets für die Six Day Berlin-Eröffnung

2 Tickets für die Six Day Berlin-Eröffnung

Ich habe hier zwei Tickets für den Eröffnungstag des Six Day Berlin am Donnerstag den 19. Januar 2017. Da ich leider nicht nach Berlin kann, verschenke ich sie. Was du dafür tun musst? Mir bis Sonntag (15.1.17) 18 Uhr schreiben, warum genau du die beiden Tickets bekommen solltest.
Laufpass

Laufpass

Die Sportgemeinschaft Letter von 1905 e.V. aus Seelze hat eine schöne Aktion ins Leben gerufen, um dem Bewegungsmangel von Kindern entgegenzuwirken. Der Laufpass ist ein Gesundheitsprojekt mit dem Ziel, dass Kinder zu Fuß oder mit dem Fahrrad zur Grundschule oder zum Kindergarten gelangen und nicht immer von den Eltern mit dem Auto gebracht werden. Für...
nimdu

nimdu

Es wird mal wieder Zeit für eine Wandhalterung. Auf der Wiener Fahrradschau habe ich nimdu kennengelernt, ein noch recht junges Start Up von Dani Bühler und Stefan Schneider aus der Schweiz. Für Bühler war es irgendwann nicht mehr zufriedenstellend, das Fahrrad, sei es im Office oder zu Hause, täglich einfach an die Wand zu stellen....
Links der Woche #68

Links der Woche #68

Moin. Kalt und ungemütlich draußen? Macht euch ’nen Kaffe und lest. Es gibt mal wieder eine lange Liste. Der Radentscheid droht zu kippen, eine Berliner Grundschule hat vor Rasern kapituliert, Dortmund hat 600.000 Euro für den Radverkehr vergessen, rote Ampeln gelten seit einer Woche nicht mehr unbedingt für Radfahrer und, wir kennen es schon, Alexander...
death.bike

death.bike

Malte aus Hamburg wird wieder aktiver. Nachdem radverkehrspolitik.de wieder online ist und bespielt wird, gibt es jetzt ein neues Projekt: death.bike. Die Seite zeigt auf einer interaktiven Karte, wo und wann 2017 in Deutschland Radfahrende ums Leben gekommen sind. Das Jahr ist zwar noch nicht mal eine Woche alt, aber den ersten Eintrag gibt es...
Ohne Auto leben

Ohne Auto leben

Ich habe gerade einen interessanten Beitrag über das neue Buch von Bernhard Knierim im Deutschlandfunk gehört. Ohne Auto leben heißt es und ist gerade im Promedia Verlag erschienen. Auf der einen Seite soll es ein praktischer Ratgeber sein und zeigen, wie ein Leben ohne Auto funktionieren kann. Auf der anderen Seite richtet Knierim sein Buch...
idrewyourbike

idrewyourbike

Ein bisschen Kunst im neuen Jahr. Der oder die Betreiberin des Instagram-Accounts idrewyourbike sucht in dem Fotonetzwerk Bilder von „coolen Fahrrädern“ und zeichnet sie mit dem Zeigefinger auf einem iPhone nach. Nicht schlecht, würde ich sagen.